Auf den Spuren des Rebensafts – Weinführung durch Reutlingen

Heute ist es kaum noch vorstellbar, doch  bis Anfang des 20. Jahrhunderts spielte Wein und Weinbau eine wichtige Rolle für Reutlingen. Zu Zeiten der Freien Reichsstadt stellten die Weingärtner die größte Zunft und bestimmten maßgeblich alle Entscheidungen in der Stadt. Die Bedeutung des Rebensafts steht im Mittelpunkt einer Weinführung am Samstag, 24. August.

Werbung

Wein wurde früher im großen Stil an Achalm und Georgenberg angebaut und war ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. Heute sind die wenige Spuren dieser Tradition in Reutlingen schwer zu finden. Gerald Kronberger, Stadtführer und Mitarbeiter des Reutlinger Stadtarchivs, nimmt Weinliebhaber und Geschichtsinteressierte mit auf eine Reise in diesen Teil der Reutlinger Vergangenheit. Der rund zweistündige Stadtrundgang wird zur Spurensuche, die zu kleinen Weingärnterhäuschen, Standorten großer Keltern und historischen Gebäuden wie dem Reutlinger Spital führt. Dessen Insassen erhielten noch im 18. Jahrhundert als Grundversorgung „wöchentlich ein Laib Brot“ und „täglich 2 Schoppen Wein“. Die Teilnehmer der Führung dürfen sich im Anschluss an den Rundgang bei einer kleinen Weinprobe von der Qualität des Reutlinger Weins überzeugen. Treffpunkt für die spezielle Weinführung ist das Heimatmuseum Reutlingen am

Samstag, 25. August um 14:00 Uhr

Für die Weinführung ist eine Anmeldung erforderlich.
Anmeldungen bis Freitag, 23. August 10:00 Uhr unter Tel.: 07121/303 2776 aufgeben.
Die Teilnahme kostet  5,- Euro pro Person inklusive kleiner Weinverkostung.

Die Wein-Führung sucht nach den Spuren des Rebensafts in Reutlingen

Weitere Stadtführungen am Freitag und Sonntag

Stadtführer Gerald Kronberger führt zudem am Freitagabend und Sonntagvormittag durch die Stadt. Auf diesen Touren liegen reizvolle Winkel der Altstadt und bedeutsame Orte der Reutlinger Stadtgeschichte. Während der rund eineinhalbstündigen Stadtführung lässt der Mitarbeiter des Stadtarchivs die wechselvolle Stadtgeschichte wieder aufleben.

Die Teilnahme an den diesen Stadtführungen ist kostenlos, eine Anmeldung ist ebenfalls nicht erforderlich. Treffpunkt ist die Tourist-Information am Marktplatz. Los geht es am

Freitag, 23. August um 18:30 Uhr
sowie
Sonntag, 25. August um 10:30 Uhr

You May Also Like