Schulz Teppich Etage macht Stadtbotenstrasse zu

Am Samstag verwandelte sich die Stadtbotenstrasse für einige Stunden zur edelsten Strasse Reutlingens. Über und über ausgelegt mit hochwertigen Orientteppichen der Schulz Teppich Etage machte  das Seitensträsschen Teppichhochburgen wie Täbris im iranischen Aserbaidschan Konkurrenz. Ein tolles Erlebnis für Augen und Füße.

Werbung

In Zeiten von Laminat, Parkett und PVC-Bodenbelägen ist Vielen das Laufen auf echten Teppichen nahezu unbekannt. Mit der aufwändigen Aktion unterstrich das Schulz-Team auf beeindruckende Weise  die Vielfalt und Widerstandsfähigkeit echter Teppiche und entführte die Besucher kurzzeitig in die Welt von  ‚1000 und eine Nacht‘. Eine Garage wurde kurzer Hand zum Berberzelt umdekoriert und an anderer Stelle demonstrierte ein Teppichknüpfer stolz sein kunstvolles Handwerk.

Schulz Teppich Etage

Es war nicht das erste Mal, dass die Schulz Teppich Etage so für Aufmerksamkeit sorgte. Schon 2015 wurde die Stadtbotenstrasse zur Teppichstrasse.  Der Aufwand einer solchen Aktion ist nicht zu unterschätzen. Termine müssen mit der Stadt abgesprochen werden. Auch das Wetter  muss zu 100 Prozent mitspielen.  Die schätzungsweise 100 Teppiche, die über  eine Länge von 80 Meter ausliegen, lassen sich bei plötzlichem Regen, nicht einfach  mal einholen. Nach Ende des Veranstaltung steht die Säuberung der Teppiche an.

die ca. 80 m lange Teppichstrasse
Laufen wie auf Wolken
Teppichknüpfer bei der Ausbesserung eines Teppichs
im ‚Berberzelt‘

 

 

 

 

 

 

 

 

Es wäre  für Reutlingen zu wünschen, dass  sich weitere Einzelhändler von solchen Aktionen inspirieren lassen. In Zeiten des Online-Shoppings kann der stationäre Handel mit Events wie diesem und  ausgefallenem Erlebnis-Shopping seine Stärken voll ausspielen. Zudem profitiert auch der übrige Handel und Reutlingen  stärkt seine Position als attraktive Einkaufsstadt.

 

You May Also Like